Black is beautiful…

Beige oder schwarz ist hier die Frage ...
Beige oder schwarz ist hier die Frage ...


Beige oder schwarz…

… wenn es nach mir geht, sag ich natürlich „Black is beautiful!" Herrchen hat mir letztens erzählt, dass Frauchen eigentlich lieber eine beige Mopshündin wollte … Tja, erstens kommt es anders, zweitens als man denkt! 

 

Vor- und Nachteile

Frauchen meint, dass die Farbwahl eine reine Geschmackssache ist und man sich am besten nach der eigenen Garderobe richten sollte, da wir durchaus haaren! Wir schwarzen Möpse haben im Gegensatz zu der hellen Variante kein Unterfell. Das bedeutet, dass wir weniger Haare zu verlieren haben (welche sich aufgrund der Struktur mit kleinen hinterhältigen Widerhaken wirklich überall verankern lassen, hihi) und wir trocknen schneller, wenn wir durch Regen nass werden (im Falle, dass ich überhaupt bei Regen das Haus verlasse ;-)). Nachteil ist leider aber, dass der schwarze Mops im Winter eher friert.

 

Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist der schönste Mops im ganzen Land?
Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist der schönste Mops im ganzen Land?


Fazit

Manche meinen, ein schwarzer Mops verliert an Ausdrucksstärke, da der Kontrastpunkt der Maske im Gesicht fehlt … ich kann nur sagen, dass ein schwarzer Mops etwas ganz Besonderes ist und einem nicht ganz so oft über den Weg läuft wie die hellen Möpse.
Außerdem, schaut selbst …
ich bin ein Schauspieltalent und habe durchaus eine ausdrucksvolle Mimik!

 

 

Letztendlich aber sind wir doch alle einfach
nur kleine süße Knutschkugeln – egal ob hell oder dunkel!